Nur ein Schritt nach vorn

Nur ein Schritt nach vorne
Draußen an der Autobahn,
dort wo die Laster steh´n,
hast Du Dich grad rumgetan,
wohin die Fahrten geh´n.
Dein Zuhause bist Du leid,
glaubst mit 17 wird es Zeit,
endlich fort zu geh´n,
seinen Mann zu steh´n,
doch ein Zweifel keimt in Dir. 

Nur ein Schritt nach vorne
und die Türen schließen sich.
Es gibt keinen Weg zurück mehr,
Deine Freiheit heißt Verzicht.
Nur ein Schritt nach vorne
und Du weißt nicht was geschieht.
Deinen Weg bis hierher kennst Du,
doch nicht den der vor Dir liegt, der vor dir liegt. 

Du hast lange nachgedacht
dort an der Autobahn.
Und inzwischen wird es Nacht,
es fängt zu regnen an.
Plötzlich willst Du wieder heim,
plötzlich fühlst Du Dich allein.
Da fährt neben Dir so ein LKW
und der Fahrer ruft: Steig ein.

Nur ein Schritt nach vorne
und die Türen schließen sich.
Es gibt keinen Weg zurück mehr,
Deine Freiheit heißt Verzicht.
Nur ein Schritt nach vorne
doch du fragst nicht was geschieht.
Du steigst ein und schlägst die Tür zu 
und weißt nicht was vor Dir liegt.

Nur ein Schritt nach vorne
nein du fragst nicht was geschieht.
Du steigst ein und schlägst die Tür zu
und weißt nicht vor Dir liegt.
Du steigst ein und schlägst die Tür zu 
und weißt nicht was vor Dir liegt, vor Dir liegt.

Diesen Titel finden Sie auf folgenden CDs