Wenn Du jemals frierst

Wenn Du jemals frierst
Auf dem Weg zur Frau
und trotzdem noch ein halbes Kind.
Weißt du ganz genau,
wo deine starken Seiten sind.
Du spielst sie gut aus
und hast es auch bei mir probiert.
Doch ich seh voraus,
das dass nicht lange gut geh’n wird. 

Wenn du jemals frierst
und spürst das dir die Wärme fehlt.
Die du noch nicht kennst
und selbst noch nicht geben kannst.
Wenn du jemals frierst
und für dich jede Stunde zählt.
Die bleibt bis zum Morgen,
drum nehm ich dir deine Angst.
Wenn du jemals frierst,
dann halt ich dich schon warm
und nehm dich ganz einfach
wie heute in meinen Arm.

Du siehst schon gut aus,
und fängst erst grad zu leben an.
Du suchst kein zu Haus
und auch noch keinen Ehemann.
Doch ich warte gern,
bis du ein bisschen älter bist.
Und wer kann schon seh’n,
ob du’s bis dahin nicht vergisst. 

Wenn du jemals frierst,
geb ich dir meine Zärtlichkeit.
Dann wirst du erkennen,
das einer den andern braucht.
Wenn du jemals frierst,
vor Sehnsucht nach Geborgenheit
und wenn du erkannt hast,
ob ein Gefühl auch taugt.
Wenn du jemals frierst,
dann halt ich dich schon warm
und nehm dich ganz einfach
wie heute in meinen Arm.

Diesen Titel finden Sie auf folgenden CDs